Spannungsfeld Industrial Security

Für eine solide Industrial Security ist die Kommunikation zwischen IT und OT ist von zentraler Bedeutung. Doch nicht immer verstehen sich die Beteiligten auch gleich. Hier erfahren Sie, wie die Kommunikation erfolgreich etabliert werden kann. Nach einem frischen Start in die ersten Maßnahmen zur Industrial Security folgt oftmals die erste Ernüchterung der Beteiligten. Aus scheinbar unerklärlichen Gründen geht es bei der Zusammenarbeit der Fachabteilungen nicht richtig voran.

Mit der Zeit wird festgestellt, dass die Abteilungen, obwohl es vorerst so aussieht, keinen direkten Draht zueinander finden. Konkret geht es um die Kommunikation zwischen den IT-Abteilungen und den OT-Abteilungen (Technik, Fertigung, Produktion). Diese müssen für die Absicherung von Produktions- und Fertigungsanlagen zusammenarbeiten und Industrial Security gemeinsam umsetzen.

Damit dies gelingt, muss die IT-Abteilung verstehen, wo die Prioritäten der OT liegen (Verfügbarkeit und Safety) und andersherum muss die OT verstehen, warum die IT so auf Security drängt. Jedoch existiert hierfür meist kein einheitliches Verständnis. Um diese Kommunikationshürde zu lösen ist es erforderlich, die Gründe und deren Herkunft vollumfänglich zu verstehen.

IT und OT – Zwei Welten prallen aufeinander

… Lesen Sie den vollständigen Artikel auf Ingenieurversteher.de.

Der Ingenieurversteher fördert den Austausch von Fachwissen zu den Themen Digitalisierung, Industrie 4.0 und den Herausforderungen heutiger Industrieunternehmen. Neben der Security finden Sie dort viele spannende Beiträge zu weiteren Trendthemen der modernen Industrie. Schauen Sie vorbei!