Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auf Grund der Coronavirus-Krise müssen viele Industrieunternehmen ihre Anlagen runterfahren und Produktionsstopps einleiten. Neben der Herausforderung, die wir als Gesellschaft meistern müssen, bietet die Situation aber auch Chancen für die Industrieunternehmen. Die Downtime in den Anlagen ermöglicht die Umsetzung von OT-Security Maßnahmen, die sonst im aktiven Betrieb nicht möglich sind oder für die üblicherweise die Zeit fehlt.

Darüber hinaus müssen sich die Anlagenbetreiber auf eine höhere Auslastung nach der Krise vorbereiten. Hier wird es wichtig sein, dass die Betriebsprozesse stabil laufen und die Verfügbarkeit durch eine gute Security gewährleistet ist.

In unserem Webinar am 28.04.2020 verraten Ihnen zwei Experten von Airbus CyberSecurity, wie Sie die aktuelle Situation nützen können, um Ihre OT-Security voranzutreiben.

Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos. Während des Webinars werden Sie ebenfalls die Möglichkeit haben, über den Chat Fragen zu stellen.

Airbus CyberSecurity

AFSMI

Themenschwerpunkte

  • OT Security Programm: Wie können Sie den aktuellen Stand Ihrer OT Security erfassen, eine Roadmap zur Erhöhung des Security-Reifegrades planen und Ihre personellen und organisatorischen Maßnahmen zielgerichtet erweitern?

  • Asset Management: Wie können Sie Informationen über Ihre Assets ermitteln und aktualisieren, sowie einen zentralisierten Ansatz zur Verwaltung dieser erarbeiten?

  • Vulnerability Management: Was sind die Schwachstellen in Ihrem System und welche Maßnahmen können Sie zur Reduzierung dieser ergreifen?

  • Fernzugriff: Gerade in Zeiten von Social Distancing ist es wichtig, dass der Fernzugriff auf Produktions- und Automatisierungskomponenten sicher und geregelt erfolgen kann. Wie können Sie diesen sicher und standardisiert gestalten?

  • Anpassungen am Netzwerk: Welche Anpassungen am Netzwerk bieten sich an, die sonst bei aktivem Netzbetrieb nicht möglich sind?

Das Format

Die Wissensplattform sichere-industrie.de fördert in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern den aktiven Fachaustausch zwischen allen Beteiligten einer „sicheren Digitalisierung“. Hierzu finden regelmäßig Online- und Offline-Veranstaltungen statt, um sich als Anwender untereinander austauschen zu können.

Zum Kooperationspartner AFSMI:

AFSMI (Association for Service Management International) ist ein Berufs- und Interessenverband für Führungskräfte in der Service Industrie. Service Manager aus der deutschsprachigen HighTech Industrie bilden mit dem AFSMI eine Platform von Service Experten, setzen schneller neuestes Service Wissen erfolgreich um, und arbeiten mit Service Forschung und Universitäten am Transfer zwischen Akademie und Praxis zusammen.

Jetzt anmelden!

Hier geht es zur Anmeldung!